Zum Inhalt springen

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kürbis anpflanzen

Kürbisse sind nicht nur dekorativ, sondern auch vielseitig in der Küche einsetzbar. Mit diesen einfachen Schritten können Sie Kürbisse erfolgreich in Ihrem Garten anbauen. Hier ist eine SEO-optimierte Anleitung zum Anpflanzen von Kürbissen.

Standortwahl: Kürbisse benötigen einen sonnigen Standort mit mindestens sechs Stunden direkter Sonneneinstrahlung pro Tag. Der Boden sollte gut durchlässig, nährstoffreich und humos sein.

Boden vorbereiten: Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie ihn tiefgründig lockern und mit reichlich Kompost oder gut verrottetem Mist anreichern. Dies verbessert die Bodenstruktur und versorgt die Kürbispflanzen mit wichtigen Nährstoffen.

Samen säen: Säen Sie Kürbissamen etwa drei bis vier Wochen vor dem letzten Frosttermin in Töpfen oder Anzuchtschalen aus. Säen Sie die Samen etwa 2-3 cm tief und halten Sie die Erde gleichmäßig feucht.

raw pumpkin and pumpkin seed on board

Keimung fördern: Stellen Sie die Anzuchttöpfe an einen warmen, hellen Ort mit Temperaturen zwischen 20-24°C. Die Keimung dauert in der Regel 7-10 Tage.

Pflanzzeitpunkt: Sobald keine Frostgefahr mehr besteht und die Jungpflanzen kräftig genug sind, können Sie die Kürbisse ins Freiland setzen. Dies ist meist Mitte bis Ende Mai der Fall.

Pflanzloch vorbereiten: Graben Sie ein ausreichend großes Pflanzloch, das etwa doppelt so groß ist wie der Wurzelballen der Jungpflanze. Mischen Sie etwas Kompost in das Pflanzloch, um zusätzliche Nährstoffe bereitzustellen.

Abstand halten: Pflanzen Sie die Kürbisse mit einem Abstand von mindestens 1,5 bis 2 Metern, da sie viel Platz zum Wachsen benötigen. Bei Rank-Kürbissen können Sie auch ein Spalier verwenden, um Platz zu sparen.

Bewässerung: Kürbisse benötigen viel Wasser, besonders während der Fruchtbildung. Gießen Sie regelmäßig und tiefgründig, um den Boden gleichmäßig feucht zu halten. Vermeiden Sie jedoch Staunässe.

Düngung: Versorgen Sie die Kürbispflanzen regelmäßig mit einem stickstoffreichen Dünger, insbesondere zu Beginn des Wachstums. Später wechseln Sie zu einem kaliumreichen Dünger, um die Fruchtbildung zu fördern.

Mulchen: Bedecken Sie den Boden um die Pflanzen mit einer Mulchschicht aus Stroh oder Grasschnitt. Dies hilft, die Bodenfeuchtigkeit zu bewahren und Unkrautwachstum zu reduzieren.

Rankhilfen: Bei Rank-Kürbissen sollten Sie stabile Rankhilfen oder Spaliere verwenden, um die Pflanzen zu stützen und die Früchte vom Boden fernzuhalten.

Krankheitsprävention: Achten Sie auf Anzeichen von Krankheiten wie Mehltau oder Blattflecken. Entfernen Sie betroffene Blätter und sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation zwischen den Pflanzen.

Ernte: Kürbisse sind in der Regel 90-120 Tage nach der Aussaat reif. Ernten Sie die Früchte, wenn die Schale hart und die Stiele trocken sind. Schneiden Sie den Kürbis mit einem scharfen Messer ab und lassen Sie etwa 5 cm Stiel an der Frucht, um eine längere Lagerung zu ermöglichen.

Beratung und Unterstützung

Wenn Sie weitere Fragen haben oder professionelle Unterstützung bei der Anlage und Pflege Ihres Gartens wünschen, besuchen Sie uns in unserer Filiale in Kaltenkirchen.

Das Team von BALTA & SOHN Garten- und Landschaftsbau ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Gartenprojekte und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!